Esel

Armin Arbeiter: Vortrag „Zwei Esel gehen nach Rom"

Premiere an der NMS Wilten – Vortrag „Zwei Esel gingen nach Rom"

Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen der NMS Wilten waren das Premierenpublikum. Armin Arbeiter präsentierte den begeisterten jungen Damen und Herren erstmalig seinen Vortrag über seine aufsehenerregende Wanderung nach Rom.

Über diese Reise war in den verschiedenen Medien ausgiebig berichtet worden. Vor rund einem halben Jahr machte sich der junge Tiroler mit seinem Esel Horstl von Innsbruck aus auf den Weg in die Ewige Stadt. Es ging dabei acht Wochen lang im wahrsten Sinn des Wortes über Stock und Stein.

Armin hatte mit seinem vierbeinigen Begleiter etliche Abenteuer zu bestehen. Darüber berichtete er in mitreißender Art und Weise. Seine per Beamer präsentierten Fotos machten seine Erzählung noch lebendiger. Im Anschluss beantwortete Armin noch zahlreiche interessante Fragen der Schülerinnen und Schüler und stand auch für Selfies zur Verfügung.

Horstl geht es übrigens hervorragend. Er wurde nicht – wie ursprünglich angedacht – dem Papst geschenkt, sondern lebt fröhlich auf einer Tiroler Weide. In drei Jahren geht es aber wohl wieder auf große Reise, diesmal nach Frankreich.

Herzlichen Dank an den Referenten für den sehr unterhaltsamen Vortrag! (Text: Christoph Klien)

Zur Bildergalerie
 

Fotoquelle: 
Armin Arbeiter