Exploring Risks

Outdoor Workshop mit Paul Mair

Outdoor Workshop mit Paul Mair

Nachdem die 2b in der letzten Schulwoche vor Weihnachten die theoretischen Grundlagen zum Thema „Lawine“ auf spielerische Art erhalten hatte, war nun endlich der Termin gekommen, um mit Paul die Axamer Lizum zu erkunden.

Geplant war eigentlich, den Tag im Bereich der Talstation der Lizum zu verbringen und dort verschiedenste Übungen mit LVS, Sonde und Schaufel durchzuführen.

Doch aufgrund des außerordentlich schönen Wetters und der moderaten Temperaturen entschied sich Paul, doch die Standseilbahn zu nehmen und mitten ins Schigebiet zu fahren. Für viele der Schüler war es das erste Mal in dieser Höhe und man konnte Erstaunen, Faszination aber auch Respekt von ihren Gesichtern ablesen. Paul erläuterte zunächst die Unterschiede zwischen freiem und gesichertem Schiraum und das richtige Verhalten auf der Piste bzw. am Berg. Weiters erhielt die Klasse Informationen über die unterschiedlichen Lawinenschutzmaßnahmen.

Nach einer ausgiebigen Jause in luftiger Höhe ging es dann wieder ins Tal, wo die Schüler in Kleingruppen mit dem LVS nach Rucksäcken suchten, die mit Schokolade gefüllt waren und erste Erfahrungen mit Sonde und Schaufel sammelten. Damit wäre der erste Härtetest für die nahende Schiwoche von Schülern und Kleidung überstanden. (Text: Lucas Holzer, Fotos: Theresa Flucher)

Zur Bildergalerie
 

Fotoquelle: 
alpS GmbH