Klinik Innsbruck

Christophorus1 Innsbruck

Hinter den Klinik-Kulissen

Am Montag brachen wir in der Früh auf, um die Klinik hinter den Kulissen zu besichtigen. Frau Mader und Herr Klien begleiteten unsere Klasse, die 2b der NMS Wilten. Im medizinischen Zentrum erwartete uns Herr Schwamberger, ein sehr sympathischer Mann, der uns führte und geduldig alle unsere Fragen beantwortete. Er führte uns durch ewig lange unterirdische Gänge.
Als Erstes gingen wir zum Hubschrauberlandeplatz. Von dem riesigen Turm aus hatten wir eine super Aussicht auf Innsbruck, zum Beispiel auf den neben der Klinik gelegenen Friedhof. Dann ging es in den Schockraum.

Dorthin kommen alle, die einen schweren Unfall hatten - gruselig!

Eine sehr hübsche Schwester namens Tanja erklärte uns alles. Nun wurde uns der Computertomograph vorgeführt. Hier kann man Menschen in Scheiben aufgeschnitten betrachten, vom Kopf bis zu den Zehen. Bei der nächsten Station bekamen wir weiße Kittel und waren nun richtige Ärzte. Schön für die Patienten! Mit dem Ultraschall untersuchten wir uns gegenseitig, der Doktor, der uns alles erklärte, war sehr nett. Leider mussten wir danach unsere Ärztemäntel zurückgeben. Schade für die Patienten.

Nun machten wir uns auf den Weg des Mülls: Organe, Blut, Medikamente - in der Klinik wird allerhand entsorgt. Zum Abschluss besuchten wir noch die riesige Küche. Die war sehr beeindruckend. Wir bekamen noch ein Geschenk, einen TILAK-Rucksack. Alles in allem war es ein toller Tag und wir wollen uns noch einmal bei Herrn Schwamberger bedanken. Wir haben vieles gesehen, was sonst nur die Medizinprofis zu Gesicht bekommen. (Sascha Eisner, 2b)
 

Fotoquelle: 
unbekannt