Mehmet Dalkilic

Geschichtenerzähler Mehmet Dalkilic

Es war einmal…

Bir varmis bir yokmus… (es war einmal), so erzählte Mehmet Dalkilic in der NMS Wilten den vierten Klassen seine lustigen und doch weisen Geschichten sowohl auf Deutsch als auch auf Türkisch.

Mit überzeugender Stimme und lustigen Gesten fesselte er uns förmlich mit seinen Erzählungen von dem weisen Nasreddin Hodscha und seinen spannenden Erlebnissen. Besonders die Gestik hat uns alle angesprochen, als er die Geschichte mit dem Esel erzählte und dabei alle Kinder begutachtet hat, als würde er wirklich einen Esel auswählen. Oder die Geschichte mit den Töpfen oder die von seiner Frau und der Katze, die angeblich das teure Fleisch gefressen hat oder jene von der Kuh und der Maus, die sich vor der Katze in einem Kuhfladen verstecken wollte…

Wir hatten viel zu lachen und waren sehr erfreut, einen so außergewöhnlichen Erzähler bei uns zu haben, der mit solch einer Überzeugung so viele Menschen in seinen Bann zog. Herr Dalkilic erklärte uns, dass man mit Lügen im Leben nicht weit kommt und dass man vor allem seine Eltern nicht anlügen kann. Sie wissen immer Bescheid, auch wenn sie es uns nicht zeigen.

Wer mehr über Mehmet Dalkilic erfahren möchte, findet unter Bison-Leder weitere Informationen. (Text: Marcel Brunner und Ersudin Lipovic)

Einige seiner Schelmengeschichten erzählt er mit Helmut Wittmann gemeinsam, folgende Links führen zu Youtube Videos weiter:

 


„Gib mir nix“
„Mein Truthahn kann mehr“
„Hering oder Papagei“
„Von Glück und Not“

„Wisst ihr, wovon ich rede?“

Zur Bildergalerie

 

Fotoquelle: 
H. Eberwein