Wahl zwischen dem SchulPlus-Ticket oder dem bisherigen Schul-Ticket

Auch im Schuljahr 2017/2018 bietet das SchulPlus-Ticket für alle SchülerInnen wieder günstige Mobilität.
Um nur € 96,- kann ein Jahr lang durch ganz Tirol gefahren werden.

Seit Herbst 2013 gibt es ein erschwingliches Jahres-Ticket für alle Tiroler Schüler und Lehrlinge bis zum 24 Lebensjahr. Das 96.- Euro teure Ticket gilt tirolweit und soll mehr Mobilität für die Jugend bieten. Mit dem Fahrschein können alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Verkehrsverbund Tirol ein Jahr lang (1. September bis 31. August des Folgejahres) genutzt werden.

Ticket gilt auch in den Ferien

Im Vergleich zur herkömmlichen Variante, dem Ticket um 19,60.- Euro, gilt dieses Ticket auch in den Sommerferien. Das LehrPLus und SchulPlus-Ticket ist ein Gesamtpaket. Somit müssen Heimschüler, Schüler und Lehrlinge auch für freie Fahrt an Sonn- und Feiertagen keinen Aufpreis bezahlen. Für alle, die nur vom Wohnort zur Schule bzw. Lehrstelle fahren wollen, gibt es weiterhin die Variante um 19,60 Euro. Für Studenten gilt das neue Plus-Ticket nicht.

Die neuen Antragsformulare sind ab Juni in den Schulen erhältlich.

Lehrlinge erhalten diese in der Wirtschaftskammer Tirol, beim Verkehrsunternehmen oder direkt bei der Lehrstelle.

Drei Schritte zum neuen Ticket:

  • Schritt 1: Antrag vollständig ausfüllen.
  • Schritt 2: Betrag einzahlen und von der Schule/Lehrstelle abstempeln lassen.
  • Schritt 3: Abgabe des Antragsformulars mit beigehefteter Zahlungsbestätigung in der Schule. Anschließend werden die Tickets ausgestellt und in den Schulen verteilt.
    Die von der Schule abgestempelten Anträge können Sie mit beigehefteter Zahlungsbestätigung auch selber beim Verkehrsunternehmen abgeben.

Hinweis: In den ersten beiden Schulwochen dürfen SchülerInnen auf der Schulstrecke kostenlos fahren.
Ab 01.09.2017 kann nach Vorweis der Einzahlungsbestätigung über € 96,-  das VVT SchulPlus-Ticket genützt werden.

Bis zum Erhalt des Tickets darf das SchulPlus Angebot auch ohne Fahrausweis gegen Vorlage der Zahlungsbestätigung und unter Vorweis eines gültigen Schülerausweises genutzt werden

Bildquelle: Die Grünen Tirol

Quelle: VVT-Tirol